Bester Pürierstab Test

Bester Pürierstab – Internet Test

Extern wurden die besten Modelle für Sie getestet – Den Testsieger finden Sie am Ende der Seite

Ein Stabmixer ist längst nicht mehr nur dafür da Nahrungsmittel und Speisen zu zerkleinern und zu pürieren. Es ist durch Weiterentwicklung ein wirklich vielseitiges Produkt geworden, das für einige Bereiche in er Küche seinen Einsatz findet.

Das Einsteigergerät Braun MR 500 Soup

Braun MR 300 Soup Stabmixer
Braun MQ 300

Der MR 500 besticht durch einen mehr als günstigen Preis. Die Leistungskapazität dieses Gerätes ist sehr gut. Er verfügt leider über ein kein weiteres Zubehör. Jedoch reicht er für den täglichen Einsatz in der Küche sehr gut aus.

Er bewältigt seine Aufgaben schnell und zu verlässig. Zusammengefasst ein ideales Einsteigergerät.

Der Vielseitigste Kenwood HB 724

Kenwood HB 724
Kenwood HB 724

Wer das Komplettpaket möchte und den Komfort schätzt der ist bei dem Kenwood HB 724 genau richtig. Er verfügt über einen sehr schmales und griffiges Bedienelement. Der Pürierstab ist sehr breit. Im Lieferumfang befinden sich zudem noch ein Gemüsestampfer sowie ein Messbecher mit einem Deckel und ein Schneebesen. Alles Zubehör kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Leistung dieses Gerätes beträgt 700 Watt. Zudem kann zwischen 5 Geschwindigkeitsstufen gewählt werden. Somit lässt er sich wirklich überall einsetzen. Das Gerät ist hochwertig verarbeitet. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Plastikteile nicht ganz so stabil sind und von Zeit zu Zeit etwas wackeln. Dieses Gerät ist perfekt für leidenschaftliche Köche, die viel kochen und viel ausprobieren wollen. Dieses Gerät ist auch sehr gut für die vegane Küche geeignet.

Ein Pürierstab was ist das?

Im Großen und Ganzen ist hiermit ein kleines und vielseitiges Küchengerät bzw. Küchenhelfer gemeint.
Der Pürierstab so wie wir ihn heutzutage kennen ist seit dem Jahr 1971 im Handel erhältlich. Das eigentliche Patent meldete im Jahr 1950 ein Schweizer namens Perrinjaquet an. In den 50er und 60 er Jahren wurde das Gerät immer weiter entwickelt und gelangte schließlich zu seiner Endform, die auch noch heute so Bestand hat. Der Pürierstab ist auch noch unter anderen Bezeichnungen allgemein bekannt wie z.B. Zauberstab oder auch Mixstab. In manchen Bereichen wird er auch als Blender bezeichnet.

Die Funktionsweise dieses Küchenhelfers

Zauberstab Messer überzeugenEingesetzt wird der Pürierstab hauptsächlich in der Küche wenn Speisen und Nahrungsmittel zerkleinert oder püriert werden sollen. Dies geschieht einfach mithilfe eines Messers, das stetig rotiert. Dieses Messer hat in der Regel zwei oder drei Klingen (je nach Ausführung des Modells). Je nach Modell können unterschiedliche Stufen gewählt werden. Üblicherweise gibt es meist eine Zwei Stufenregulierung, die erste ist für weiche Speisen, die meist nur kurz püriert werden müssen. Die zweite Stufe die Intensivstufe ist für härte Speisen, wo es ein wenig mehr Leistung bedarf, um sie zu zerkleinern.

Manche Geräte verfügen über eine automatische Leistungserkennung und können erkennen, wie viel Rotation des Messers notwendig ist, um eine Speise zu pürieren. Diese Geräte sind natürlich aufgrund ihrer technischen Eigenschaft um einiges teurer als herkömmliche Geräte. Bei diesen Geräten passieren auch keine Missgeschicke mehr das z.B.: während des Püriervorgangs etwas über das Gefäß überläuft.

Heutige Stabmixer sind dem Original aus den 50 er Jahren zwar sehr ähnlich jedoch ist die Bauweise doch einen andere, da das Produkt im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt wurde. Und natürlich auch verbessert. Die Materialien, die für die Produktion verwendet werden, sind äußert hochwertig und sehr robust und langlebig. Eine weitere Neuerung ist, dass sich der untere Teil des Stabmixers abmontieren lässt und so die Reinigung sehr einfach ist, natürlich ist das auch in der Spülmaschine problemlos möglich. So entfällt die mühsame Reinigung von Hand. Die Verwendung eines Stabmixers ist denkbar simpel. Zum Pürieren und Zerkleinern wird das Ende des Zauberstabes (das mit dem Messer) einfach in den entsprechenden Behälter gehalten. Es ist sehr wichtig ein wirklich hohes Gefäß z.B. einen Messbecher zu benutzten, damit nichts überschwappt. Der Stabmixer hat einen Knopf zum ein und Ausschalten am Griff sowie eine Regulierung der Geschwindigkeit. Püriert wird das Lebensmittel oder die Speise mit Hilfe von kreisenden Bewegungen. Das Pürieren geht somit äußert schnell.

Auch interessant:   Bosch Stabmixer - Jetzt wird’s schnell und einfach!

Wo kann ein Pürierstab angewendet werden?

Ein Pürierstab ist ein echter Allrounder und kann in ganz vielen Bereichen eingesetzt werden. Und das nicht nur zum Reinen Milchshake mit einem Stabmixer machenzerkleinern und pürieren von Speisen. Auch ganze Gerichte oder ganze Bestandteile können hiermit vorbereitet werden wie z.B. ein Pesto, eine Suppe oder auch Milchshakes und Smoothies. Für Babybrei und andere Nahrung für die Kleinsten unter uns ist dieses Gerät mehr als unerlässlich. Ein guter und hochwertiger Stabmixer schafft, es sogar gefrorenes Obst zu zerkleinern. Im Lieferumfang vieler Stabmixer befindet sich eine große Auswahl an Zubehör bei einigen Geräten kann dies separat hinzugekauft werden. Z.B. gibt es einen Aufsatz, mit dessen Hilfe Eischnee hergestellt werden kann.

Es ist auch möglich mit diesem Schneebesen Sahne steif zu schlagen auch Kuchenteig stellt für den Zauberstab kein Problem da. So kann der elektrische Handrührer im Küchenschrank verbleiben oder vielleicht sogar komplett ersetzt werden. Auch das Hacken von Nüssen sowie Fleisch und harter Schokolade ist mit so einem Gerät einfach zu bewerkstelligen. Auch Milch aufschäumen für einen Cappuccino geht ebenfalls mit einem Stabmixer. Für manche Geräte gibt es noch einen Mixbecher als Zubehörextra Aufsatz mit dem sogar Gemüse oder Kartoffeln gestampft werden können. Im Lieferumfang eines neu gekauften Pürierstabes befindet sich zu 90% immer ein Mixbecher.

Dieser kann jedoch nach Hersteller sehr unterschiedlich in der Größe ausfallen. Auch variieren diese sehr in er Art manche verfügen über einen Henkel manche auch nicht. Bei einigen meisten bei den teuren Geräten ist sogar eine Skala zum Messen angebracht. Das Angebot auf dem Markt für Pürierstäbe ist sehr groß genauso groß sind auch die Unterschiede. Es hilft sich einem Test für Pürierstäbe durchzulesen und dann zu entscheiden, welches Gerät infrage kommt und welche Vorteile es hat und welche Nachteile.

Was kann der Pürierstab leisten?

Ein Test für Pürierstäbe beleuchtet unterschiedliche Kriterien jedoch ist es für einen Privatmann oft Stabmixer mit hoher Wattzahlschwierig zu wissen, welche Leistungsmerkmale er bei einem Stabmixer benötigt und worauf er im Allgemeinen achten soll. Das wichtigste Spektrum ist die vielseitige Einsetzbarkeit. Hat das Gerät verschiedene Leistungsstufen bzw. lassen die sich je nach Belieben einstellen. Auch sollte bereits im Vorfeld überlegt werden ob das Gerät nur zu Hause oder auch im gewerblichen Bereich genutzt wird. Für den Hausgebrauch reicht meist ein einfacheres Gerät völlig aus. Die Wattzahlen eines normalen Stabmixers liegen üblicherweise ca. zwischen 50 und 600 Watt. Hiermit lassen sich gut alle anfallenden und üblichen Arbeiten im Privathaushalt erledigen. Möchte jedoch der Nutzer des Stabmixers auch Nüsse oder andere harte Speisen wie z.B. Schokolade oder Hartkäse zerkleinern, so sollte er auf ein Gerät mit einer höheren Watt Zahl zurückgreifen.

Ein guter Stabmixer ist auch daran zu erkennen, dasa er über eine hohe Leistung verfügt aber trotzdem, das Betriebsgeräusch relativ leise ist.

Spritzschutz für das Mixen

Stabmixer mit SpritzschutzGute Geräte verfügen auch über eine neuartige Spritzschutztechnik. Hier ist an den Messern des Zauberstabes eine Art Haube angebracht, wodurch nichts mehr spritzen kann. Diese Mixer liegen in der Regel bei Tests relativ weit vorne. Die Reinigung ist ein ebenfalls äußert wichtiges Kriterium, das auch kaufentscheidend sein sollte. Die Zeit, die für die Reinigung aufgewendet werden muss, ist nämlich sehr lästig. Das beste Reinigungsergebnis erzielt man mit einem Stabmixer, der sich in zwei Teile zerlegen lässt. Das untere Ende kann dann einfach mit den Klingen nach oben in den Geschirrkorb in der Spülmaschine gestellt werden. Manche Geräte sind aber nicht für die Spülmaschine vorgesehen. Hier kann entweder mit fließendem Wasser und einem milden Spülmittel gearbeitet werden. Oder mit einem Schwamm oder ein Bürste gesäubert werden. Auf Stahlwolle oder Kratzende Schwämme sollte unbedingt verzichtet werden, denn das schädigt auf Dauer die Messer. Bei manchen Speisen entstehen allerdings starke Verschmutzungen, die sich nicht so einfach lösen lassen.

Auch interessant:   Der beste Stabmixer für Smoothies

Hier gibt es einen Trick. Es wird ein Topf oder ein anderes Gefäß mit heißem Wasser und Spülmittel oder einem Fettlöser gefüllt und der Stabmixer einfach eingeschaltet. Dadurch lösen sich auch größere Verschmutzungen. Das Material des Stabmixers sollte immer vor dem Kauf genauestens angeschaut werden. Für die Klingen empfiehlt sich rostfreier Edelstahl. Ist dieser wirklich Hart und von guter Haltbarkeit, so werden die Messer auch nicht so schnell stumpf und der Nutzer hat sehr lange Freude an seinem Stabmixer.

Anzahl der Klingen

Stabmixer mit 2 KlingenDie Klingen des Stabmixers variieren je nach Hersteller und Modell bei manchen gibt es zwei Klingen bei anderen Modellen sogar 3. Auch ist die Arretierung oft auch unterschiedlich gängig sind die Varianten von horizontal und vertikal. Aber nicht nur die Klingen sind kaufentscheidend auch die Handlichkeit eines Stabmixer ist ein Bewertungskriterium. Es gibt Modelle sowohl aus Kunststoff, Chrom, Aluminium, Edelstahl und sogar Holz. Wobei die Holzmodelle eher Spezialanfertigungen und Sonderkollektionen mancher Hersteller sind.

Gewicht des Pürierstab

Die Edelstahl Modelle sind meist im Industrie und Großküchenbereichen zu finden. Die Kunststoffmodelle sind die üblichen Modelle für den Privathaushalt. Je nach Material haben die Stabmixer ein unterschiedliches Gewicht. Bei einem Test schneiden meist die Geräte gut ab die über ein Gewicht von 400 bis 600 Gramm haben dies ist weder zu leicht noch zu schwer. Teure Produkte haben meist einen großen Umfang an Zubehör dies können z.B. Aufsätze wie ein Schneebesen, ein Zerkleinerer oder ein Eiscrusher sein. Bei manchen Geräten sind sogar spezielle Gefäße mit im Lieferumfang enthalten diese können entweder zum Mixen oder zum Zerkleinern genutzt werden. Mit so viel Zubehör wird ein Pürierstab zu einem echten Allrounder in der Küche und kann einige Geräte teilweise oder ganz ersetzten. Das bedeutet nicht nur Platz Ersparnis, sondern zudem spart es auch noch bares Geld, wenn nur ein Gerät erworben werden muss, anstatt mehrere.

Reinigung in der Spülmaschine

Stabmixer mit Akku TestDas Zubehör ist in der Regel von sehr guter Qualität und kann problemlos in der Spülmaschine gesäubert werden. Auch gibt es heutzutage bei Stabmixern bereits Unterschiede in der Stromversorgung. Üblich ist das der Pürierstab über ein Kabel verfügt. Es gibt aber auch schon Modell die mit einem Akku betrieben werden können. Die Geräte mit Akku Betrieb sind natürlich auch um einiges teurer als herkömmliche Kabel Modelle. Egal ob der Betrieb über ein Kabel oder den Akku erfolgt der Stabmixer ist ein äußert flexibles Gerät, was platzsparend verstaut werden kann. Und jederzeit da eingesetzt werden kann, wo immer es benötigt wird. Die Tasten des Stabmixers sollten auch im Betrieb sehr leicht zu erreichen sein. Ohne sich dabei die Finger verrenken zu müssen. Grundsätzlich werden bei der Verwendung eines Pürierstabes beide Hände benötigt. Mit der einen Hand wird der Stab festgehalten und mit der anderen die Schüssel oder das Gefäß. Die beiden Teile des Stabmixers sollten sich ohne großen Kraftaufwand schnell und einfach voneinander trennen lassen.

Auch interessant:   Wie funktioniert ein Stabmixer?

Höchste Sicherheit

Der Faktor Sicherheit sollte auch vor jedem Kauf eines Stabmixers sehr gut durchdacht werden. Es ist sehr wichtig denn die meisten Unfälle passieren im Haushalt und deshalb ist jedes Küchengerät eine potenzielle Gefahr. Die Griffigkeit des Mixers sollte sehr gut sein so das Er im Betrieb nicht aus der Hand rutschen kann (dies auch nicht mit Fettfingern) und man so vielleicht in Berührung mit den rotierenden Messern kommt. Testsieger sind meist Geräte, die über eine gummierte Grifffläche verfügen. Das Design ist natürlich ebenfalls ein wichtiger Punkt denn, wenn der Stabmixer hochwertig und edel aussieht und nicht wie ein einfach nur zusammengestecktes Teil zum Mixen macht er auch richtig etwas her in heimischen Küche und wird vielleicht auch noch öfter verwendet, weil es einfach Spaß macht.

Billig oder teuer?

Die Unterschiede zwischen billigen und teuren Geräten sind sehr groß. Ist ein Discounter Stabmixer meist aus sehr günstigen Rohstoffen gefertigt dies schlägt sich auch in den Testergebnissen nieder. Auch laufen diese Mixer schnell heiß und sind nur für ganz kurze Einsätze geeignet auf keinen Fall für häufigen und intensiven Einsatz. Bei Markengeräten werden hingegen hochwertige Materialien verwendet und so ist so ein Mixer auf den Dauereinsatz ausgelegt. Auch fasst sich ein hochwertiges Produkt oftmals besser an die ganze Haptik ist einfach besser und wirkt nicht so billig.

Die Preise variieren hier sehr stark. In der unteren Kategorie ist meist kein weiteres Zubehör enthalten jedoch reichen die Geräte für den einfachen Einsatz im Privathaushalt vollkommen aus. Auch ein Vorteil der Markengeräte ist, dass die Messer viel länger scharf bleiben meist über Jahre hinweg und so hat der Nutzer viel längere Freude an seinem Gerät. Die Preise liegen normalerweise zwischen 25 und 70 Euro im günstigeren Bereich. Discounter Geräte sind schon manchmal für 10 Euro zu haben. Jedoch ist das hier sparen am falschen Ende. Denn dieser Pürierstab kann schnell kaputt gehen und so muss ein neuer gekauft werden. Wird jedoch gleich ein hochwertiges Produkt erworben, so hält dies eine viel längere Zeit. Und ist somit effizienter und auch kostengünstiger.

Kaufkriterien für einen Stabmixer

Vor dem Kauf eines Stabmixers sollte gerade bei Unsicherheit des Käufers grundsätzlich recherchiert werden, welches Modell für die gewünschten Zwecke und Einsatzbereiche sinnvoll ist. Dafür können Bekannte und Nachbarn befragt werden oder eben auch aktuelle Testberichte hinzu gezogen und studiert werden. Denn diese werden von Experten durchgeführt. Mit so einem Test lässt es sich sehr einfach über das jeweilige Produkt informieren. Solche Tests findet man entweder in Fachzeitschriften oder für jeden zugänglich im Internet. Die Bewertungen geben einen guten Eindruck des Produkts da dort Kriterien wie Qualität, die Leistung und der Preis sowie das eventuelle Zubehör durchleuchtet werden. Auch genaue Praxistests mit allen möglichen Aufgaben können dort nachgelesen werden bei so einem Stabmixer Test wird die gesamte Produktpalette durchleuchtet von einem billigen Discounter Gerät bis hin zu einem teuren Markengerät. So erhält der Verbraucher einen wirklichen guten und neutralen Eindruck, welcher Stabmixer genau der richtige für ihn ist. Und kann sich danach einfach besser entscheiden, welches Gerät er kaufen möchte.

Alle Testergebnisse bei uns im Stabmixer Test