Philips Stabmixer Test

Stabmixer von Philips

ModellBewertung** 
Philips HR 1370
Philips HR 1370
4 Sternezum Vergleich

Der Stabmixer Philips HR1370/90 Essential im Test

Philips HR1370Im Test fiel schon kurz nach dem Auspacken die gute Verarbeitung und das ansprechende Design des Philips HR1370/90 Essential auf. Weniger schön ist, dass einige Teile aus Kunststoff und nicht aus Metall wie Edelstahl sind. Der Messbecher erwies sich im Test als praktisch. Das Fassungsvermögen von einem Liter und der Deckel, der im Lieferumfang enthalten sind, sind ideal für eine normale Küche. Der Schaft des Stabmixers wird mit einem Klick am oberen Teil des Mixers befestigt und nun muss nur noch das Kabel eingesteckt werden – schon ging es los. Für das Zerkleinern stehen mehrere Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung, was ebenfalls sehr praktisch ist. Die Leistung des Philips Stabmixers ist auf der höchsten Stufe bei 700 Watt, was ein sehr guter Wert ist. Im Vergleich zu anderen Geräten gehört der Stabmixer von Philips so zu den leistungsstärkeren Geräten. Der Griff des Philips HR1370/90 Essential ist aus rutschfestem Gummi gefertigt, weshalb der Mixer so gut in der Hand liegt.
Beim Zerkleinern von Gemüse konnte der Stabmixer überzeugen. Gurken und Karotten wurden im Test anstandslos klein gehackt. Der Spritzschutz verhinderte im Test zuverlässig, dass die Nahrungsmittel aus dem Gefäß geschleudert wurden. Auch beim Pürieren von Joghurt, selbst bei der höchsten Rührgeschwindigkeit, blieb die Testküche sauber. Die Leistung des Stabmixers ist sehr gut und wurde im Test positiv bewertet. Der Schaft mit den Messern kann nach dem Arbeiten einfach abgenommen und in die Spülmaschine gestellt werden. Meist ist das jedoch gar nicht nötig, denn ein Abwaschen unter Fließend Wasser reicht in der Regel aus. Stellt man den Mixer in die Spülmaschine sammelt sich das Wasser und letztendlich muss der Stabmixer dann abgetrocknet werden.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*
Philips HR1370 MixbecherWichtig ist bei einem Pürierstab immer, dass sich dieser im Betrieb nicht übermäßig erhitzt. Im schlimmsten Fall kann dann nämlich bei einer längeren Nutzung eine Leitung im Inneren des Gehäuses durchbrennen. Passiert das, ist der Mixer unbrauchbar und nur noch für die Mülltonne geeignet. Der Philips HR1370/90 Essential hatte hier jedoch keine Probleme, auch beim längeren Zerkleinern mussten keine Pausen eingelegt werden. Erfreulich war im Test auch, dass der Stabmixer schön leise arbeitet. Während des Mixvorgangs kann man sich immer noch in einer angenehmen Lautstärke unterhalten.

Das Test Fazit:

Der Philips HR1370/90 Essential ist gut verarbeitet und die Materialien sind hochwertig gewählt. Mit diesem Gerät kann man auch über einen längeren Zeitraum seine Freude haben. Die Reinigung fällt bei dem Stabmixer sehr leicht und durch die fünf Leistungsstufen kann alles immer mit der optimalen Geschwindigkeit zerkleinert werden. Der Hersteller hat hier wieder ein sehr gutes Gerät hergestellt und negativ könnte man hier lediglich erwähnen, dass die Bedientasten etwas zu klein geraten sind. Auch dass sich das Wasser in dem Mixfuß sammelt, wenn er in die Spülmaschine gestellt wird, wurde etwas negativ bewertet. Seinen Dienst verrichtet der Philips HR1370/90 Essential jedoch sehr gut, weshalb der Stabmixer im Test 4,5 von fünf Punkten erreichte.

Der Stabmixer Philips HR1674/90

Philips HR1674 TestEigentlich sind Stabmixer ursprünglich nicht zum Nüsse knacken gedacht, doch der Philips HR1674/90 meistert auch diese Aufgabe hervorragend. Bei einem Test der Zeitschrift Guter Rat konnte der Stabmixer von Philips alles klein bekommen, auch die härtesten Zutaten, wie aus dem Testbericht hervorging.
Mit einem Preis von etwa fünfzig Euro ist der Stabmixer auch relativ günstig. Sieht man sich online ein bisschen um, bspw. bei Amazon, dann kann man den Pürierstab sogar noch günstiger, inkl. Versandkosten finden. Der Testsieger bei Guter Rat war übrigens der Braun Multiquick Professional MR 6550 M BC-HC. Dieser konnte noch etwas mehr überzeugen, ist mit einem Preis von rund sechzig Euro aber auch etwas teurer.

Der Stabmixer Philips HR1602 im Test

Philips HR1602 TestBei dem Philips HR1602 handelt es sich um ein sehr gelungenes Gerät des traditionsreichen Herstellers Philips. Der Philips HR1602 gehört zu der Essentials Serie des Herstellers und fügt sich durch das schicke Design wunderbar in eine moderne Küche ein. Doch nicht nur das Design, auch die Funktionen konnten im Test überzeugen.
Der Hersteller verwendete bei dem Modell eine Kombination aus gebürstetem Edelstahl, schwarz gefärbten Elementen, die durch rote Linien und einem eleganten Weiß auf der Kopfseite überzeugen. Der Philips HR1602 ist perfekt für eine stilvolle Küche geeignet und beim Design konnte absolut nichts bemängelt werden.
Der Hersteller hat alle Geräte seiner Essentials Serie farblich und baulich aufeinander abgestimmt. So passt in der Küche vom Toaster, über die Kaffeemaschine, bis hin zum Stabmixer alles perfekt zusammen.

Der Stabmixer der Superlative

Neben der Farbgestaltung besitzt der Philips HR1602 auch eine sehr schöne Form. Am Griffende wurde vom Hersteller ein praktischer Knauf aufgesetzt, durch welchen sich der Stabmixer wunderbar führen lässt. Ohne dass man sich unnatürlich verrenken muss, können so auch die Ränder von Töpfen und Schüsseln erreicht werden. Über das Drehrädchen am oberen Ende des Stabmixers kann man auch ständig die Drehgeschwindigkeit sehen. Durch diese Mixgeschwindigkeit lässt sich ein Spritzen oder Überschwappen ganz einfach vermeiden und der Arbeitsplatz bleibt sauber. Der Spritzschutz des Philips ist fünfgezackt um die Messer herum angebracht und vermeidet so zusätzlich Spritzer. Das gemixte kann durch die Zwischenräume bestens abfließen.
Der Schaft aus Edelstahl ermöglicht eine Zubereitung von Speisen, die bis zu achtzig Grad heiß sein können. Für einen Schaft aus Kunststoff ist das oft eine unlösbare Herausforderung. Das Pürieren von Suppen im Kochtopf oder die Zubereitung von Babynahrung ist für den Philips Pürierstab also überhaupt kein Problem.
Unterhalb des Powerknopfes befindet sich beim Philips auch eine Turbotaste mit der die maximale Geschwindigkeit erzeugt werden kann. Der Stabmixer spielt dann seine komplette Kraft von 700 Watt aus. Der Philips HR1602 ist so in der Lage auch härtere Lebensmittel wie Eiswürfel oder Nüsse zu zerkleinern und das in nur kurzer Zeit. Die Double Aktion Messer sind hier nicht ganz unbeteiligt, denn diese schneiden sowohl horizontal als auch vertikal, durch die um neunzig Grad versetzten Schneiden. Die Zubereitungszeit ist hier gegenüber anderen Modellen deutlich reduziert.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Zubehör des Philips HR1602

Zubehör des HR1602Manchmal ist weniger eben doch mehr und im Vergleich zu anderen Stabmixern ist der Philips mit eher weniger Zubehör ausgestattet. Speziell für Personen mit einer kleinen Küche mit wenig Stauraum sollte interessant sein. Das wichtigste Utensil, der Mix- und Messbecher, fehlt natürlich nicht.
Beim Vergleichen zu anderen Testkandidaten ist der Messbecher mit das Beste, was derzeit auf dem Markt ist. Das Fassungsvermögen von einem Liter ist absolut ausreichend und die Messskala auf der Vorderseite des Bechers kann gut abgelesen werden. Ein ergonomisch geformter Griff sorgt dafür, dass der Messbecher gut gehalten werden kann. Auch das Eingießen fällt mit ihm besonders leicht. Erfreulich war auch der Deckel des Mixbechers, denn so kann man den gemixten Inhalt auch perfekt im Kühlschrank aufbewahren. Im Test wurden hier zwei Fruchtshakes mit jeweils fünfhundert Milliliter zubereitet. Im Kühlschrank zeigte sich der Mixbecher als dicht und die Fruchtshakes nahmen weder den Geruch von anderen Lebensmitteln an, noch roch es im Kühlschrank nach Früchten, wenn man diesen öffnete.

Die Reinigung

Philips HR1370 Perfekt für SmoothiesMittlerweile ist es bei den Stabmixern Standard, dass die abnehmbaren Teile spülmaschinengeeignet sind, so natürlich auch bei dem Philips HR1602 Stabmixer. Bis auf die Motoreinheit kann alles leicht auseinandergenommen und in die Spülmaschine gestellt werden.

Der Edelstahlschaft kann einfach, nur mit dem Drücken von zwei Tasten am Griff, gelöst werden.

Der einzige Kritikpunkt ist, dass diese Tasten relativ klein geraten sind und für manchen Nutzer das Drücken erschwert wird. Andere Hersteller haben es hier besser gemacht.

Das Test Fazit

In dieser Preisklasse ist der Philips HR1370 Stabmixer der eindeutige Testsieger. Bis auf die kleinen Tasten zum Lösen des Schafts konnte nichts bemängelt werden. Das Design des Stabmixers ist sehr schick und mit seinen Funktionen konnte der Stabmixer absolut überzeugen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und das verwendete Material kann ebenfalls als hochwertig bezeichnet werden. Der Stabmixer Philips HR1370 erhält somit eine klare Kaufempfehlung.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Seite von Philips

Hier geht es zurück zu unserem Stabmixer Test

 

ModellBewertung** 
Philips HR 1370
Philips HR 1370
4 Sternezum Vergleich