ESGE Zauberstab 160 Test

Der Stabmixer im Vergleich: Der ESGE Zauberstab 160

Wenn es um Stabmixer geht, fällt immer der Name ESGE. Denn die Firma produziert schon lange Stabmixer und kann mittlerweile auf fünfzig Jahre Erfahrung zurückblicken. Ein Ergebnis dieser Erfahrung ist der beliebte ESGE Zauberstab 160.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Esge Zauberstab TestDer „Zauberstab“ gehört schon seit Jahrzehnten in die Küche einer jeden guten Hausfrau, um ihr beim Mixen, Zerkleinern usw. zu helfen. Mittlerweile ist er sogar in einer Jubiläumsedition erhältlich.
Der Zauberstab hat im Vergleich mit anderen Stabmixern einen relativ dicken Grundkörper. Der Grund dafür ist ein Planetengetriebe im Inneren. Es erzeugt mithilfe eines Hochleistungsmotors mit 160 Watt Leistungsvermögen besonders starke Drehkräfte. Dafür wird dank der sehr guten Übersetzung im Vergleich zu anderen Stabmixern eine sehr geringe Leistung benötigt, was wiederum stromsparend ist. Durch das starke Drehmoment sind selbst Nüsse oder Eis für den Zauberstab kein Problem, besonders wenn der ESGE Multimesser verwendet wird.
Doch niemand braucht sich Sorgen machen, dass der dicke Grundkörper zum Problem wird: Er lag in Tests trotzdem immer sehr gut in der Hand. Dank einer rutschfesten Schicht kann auch kein Missgeschick passieren. Die Knöpfe sind in einer Soft-Touch-Membran eingebettet, sodass sie nicht durch Spritzer verklebt werden können. Wie in dieser Preisklasse üblich ist der aus der Schweiz stammende Zauberstab aus Edelstahl gefertigt.

Der Zauberstab hat zwei Geschwindigkeitsstufen. Dadurch lässt er sich individuell an den jeweiligen Gebrauch anpassen. Auch auffällig ist, dass der Zauberstab sehr leise ist, insbesondere im Vergleich zu anderen Stabmixern. Dies macht das Arbeiten noch einmal angenehmer.

Zubehör für jede Situation

Mit dem Zauberstab werden bereits einige Zubehörteile geliefert. Dazu gehört beispielsweise das ESGE Multimesser, das für jegliche Art der Zerkleinerung gedacht ist. Es macht mühelos den nächsten Smoothie oder zerkleinert härtere Stoffe.
Eine praktische Ergänzung des Haushalts ist durch die ESGE Schlagscheibe gegeben. Sie ist zum Schlagen von beispielsweise Sahne gedacht. Dies macht das Backen oder Zubereiten von anderen Süßspeisen viel angenehmer und verschafft dem Zauberstab somit einen eindeutigen Vorteil in seiner Vergleichsklasse. Passend zur Schlagscheibe wird auch ein Mixbecher mit eingearbeiteter Skala für bis zu 500ml mitgeliefert.

Zauberstab – im Nu weg

Die meisten Stabmixer lassen sich nur sehr unpraktisch wegräumen. Der Zauberstab lässt sich im Unterschied dazu an einer Halterung an der Wand verstauen. Dies ist gleich doppelt praktisch, denn so ist er auch schnell zur Hand, wenn er benötigt wird. Noch dazu ist das 50cm lange Kabel des Stabmixers auf eine Länge von bis zu 180cm ausziehbar. Dadurch kann in der ganzen Küche gearbeitet werden, ohne dass die Steckdose gewechselt werden muss.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Intuitive Handhabung

Der Zauberstab ist überhaupt nicht schwer zu bedienen. Die mitgelieferten Aufsätze lassen sich mit einem Stecksystem ganz einfach aufsetzen. Eine innen liegende Zentrierung erleichtert diesen Vorgang noch, sodass bei der Bedienung des Mixers wirklich keine Probleme erwartet werden können.

Zufriedenstellend während des Tests

Die Firma ESGE liefert nicht nur technisch einwandfreie Stabmixer aus, sondern überlässt bis ins kleinste Detail nichts dem Zufall. Der Zauberstab kommt deshalb mit einigen praktischen Zauberstab Messer überzeugenRezeptideen. Von diesen Ideen kann man sich inspirieren lassen und einige ganz neue Seiten des Stabmixers kennen lernen.
Noch dazu hat der Zauberstab eine überlange Garantie von bis zu fünf Jahren, was in dieser Branche durchaus nicht üblich ist. Im Zeitalter von Sollbruchstellen und kaputten Geräten kurz nach Ende der Garantie ist die Firma ESGE also immer noch von ihrer eigenen Qualität überzeugt. Ob diese Überzeugung berechtigt ist, lässt sich noch nicht genau sagen, im zweimonatigen Test bleibt die Leistung des Mixers jedenfalls konstant gut.

Eine besonderer Hingucker ist der ESGE Zauberstab M160 Platin. Diese Variante wird in einem edlen schwarz-braunem Design geliefert. Hier profitiert man außerdem nicht von einer Wandhalterung, sondern kann eine schwarze Standbasis nutzen. Die Leistung des Mixers wird außerdem auf 180 W erhöht. Besonderer Tipp für Sparfüchse: Ein Blick auf Amazon kann Geld sparen.
Auch der 160G glänzt mit Besonderheiten: Er hat eine andere Farbgestaltung und wird direkt mit einem passenden Zerkleinerer an den Kunden geliefert.
Alternativ sind auch der Kitchenaid und WMF Stabmixer zu nennen. Gemeinsam mit dem ESGE Zauberstab teilen sie sich bei Tests die vordersten Plätze.

Weitere Tipps

Wer sich weiteres Zubehör anschaffen will, sollte einen Blick auf den Quirl werfen. Zwar gelingt das Verquirlen auch mit der mitgelieferten Schlagscheibe gut, aber der Quirl ist natürlich noch besser. Eine weitere sinnvolle Ergänzung ist das Fleisch- und Gemüsemesser und der Zerkleinerer, der besonders nach außen dicht ist.
Im Folgenden Video wird die Produktion und der Einsatz des Zauberstabs gezeigt, der in der Schweiz übrigens Barnix heißt und dort unter anderem in Rot verkauft wird.

Fazit für den Zauberstab

Die Jubiläumsedition des Zauberstabs 160 glänzt nicht nur durch sein besonderes Design und die hochwertige Verarbeitung. Auch das Zubehör und die vielen hochwertigen Details machen ihn zu einem ganz besonderen Stabmixer, was unter anderem an der lang zurück reichenden Erfahrung der Firma ESGE liegen kann.
Preislich schlägt sich diese hochwertige Verarbeitung zwar auch aus, jedoch überzeugt der Zauberstab mit seiner Qualität. Diese macht ihn schnell zu einem unverzichtbaren Hilfsutensil in der Küche. Also Vorsicht: Der Zauberstab könnte bald abhängig machen, ist aber auch eine große Hilfe in der Küche.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Zurück zu unserem Stabmixer Test