Unold Esge Zauberstab M180S Stabmixer Test

Stabmixer Unold ESGE M180 Edition Schuhbeck

Esge Zauberstab M180 Schuhbeck Edition TestDer Stabmixer von Unold ist aus der bereits lange bekannten Familie der sogenannten Zauberstäbe nicht wegzudenken. Diese Kochhilfe hat sich in den letzten Jahren als fester Bestandteil in nahezu jeder Küche etabliert.
Sie sind leicht in der Handhabung und es bedarf keines komplizierten Aufbaus, um sie effizient zu nutzen.
Bei dem Unold Zauberstab M180S wird der Gebrauch noch zusätzlich dadurch erleichtert, dass er über ein extra langes Spiralkabel verfügt, welches über eine Spannweite von bis zu 150 cm verfügt. Damit kann er problemlos überall in der Küche zum Einsatz gelangen und erfordert kein umständliches Handtieren oder gar Umstecken.

Einzigartiges Design

Der Unold Zauberstab in der Schuhbeck Edition besticht zweifellos durch sein außergewöhnliches Design. Seine raffinierte Silberbeschichtung trägt dazu bei, dass er sich bereits optisch von den herkömmlichen Stabmixern abhebt, die meist in schlichtem Weiß angeboten werden.
Die Geräte der Firma Unold, sind weitläufig bekannt für ihre Robustheit und ihre Langlebigkeit, gerade auch, was den Motor der Mixgeräte anbelangt.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Die Qualität überzeugt

Somit ist auch der, im Verhältnis zu Konkurrenzgeräten relativ hoher Kaufpreis gerechtfertigt. Denn bei der Anschaffung eines Unold Stabmixers handelt es sich definitiv um eine langfristige Investition auch bei sehr hoher Beanspruchung.
Das Herz eines jeden Zauberstabes ist natürlich der Motor und seine Leistung. Die M180S verfügt über eine Leistung von 180 Watt, welche in einem Zweistufen System zwischen 11.500 und 16.000 Umdrehungen in der Minute zustande bringt. Und genau hierin begründet sich der Erfolg dieser Küchenhilfe. Kunden, die sich dieser relativ geringen Leistung gegenüber anfänglich skeptisch gezeigt haben, werden schnell eines Besseren belehrt. Trotz der kraftvollen Arbeitsweise weist der Mixer keine hohe Vibration auf und liegt völlig ruhig in der Hand, was auch dem ergonomisch geformten Korpus zu verdanken ist. Darüber hinaus erfreut einen auch über der damit verbundene, nicht allzu hohe Energieverbrauch.

Genug Leistung für den Alltag

Vom einfachen Pürieren, bist zum Zerkleinern von Eiswürfel, ist dem Stabmixer von Unold keine Aufgabe zu schwer. Das Zweistufen System ist völlig ausreichend, um ein jeweils vernünftiges Ergebnis zu erzielen. Geräte anderer Anbieter verfügen oft über ein Mehrstufen System, welches aber vom Ergebnis keine besseren Erfolge erzielt.
Das Geheimnis dafür liegt unter anderem in der raffinierten Klingenanordnung der Messer.
Hier handelt es sich um eine Viererklingen Kombination. Die Messer sind jeweils gegengleich angeordnet, sodass auch die Esge Zauberstab M180 Schuhbeck Edition Zubehörkleinsten Kräuter von der Klinge erfasst werden können.
Als Zubehör erhält der Kunde den Stab im SET bestehend aus dem Zerkleinerer und einem Quirl, mit dem es spielerisch möglich ist, sowohl Sahne oder Eiweiß steif zu schlagen, als auch einfache Rührteige zu fertigen.
Absolut unschlagbar erweist sich der ESGE allerdings in seiner Aufgabe zu pürieren und zu zerkleinern. Kein Profi kann auf ein solches Gerät verzichten, welches es so leicht macht, Suppen herzustellen und aufzuschäumen und gleichzeitig sogar Nüsse zu mahlen.

Für die Gastronomie

Daher ist der Stabmixer von Unold gerade auch im Gastrogewerbe so beliebt.
Das Gerät verfügt, je nach Gebrauchsintensität, über eine Einsatzdauer von etwa fünf Minuten. Diese Zeit ist generell ausreichend, um effektiv zu arbeiten. Nach nicht allzu langer Abkühlungsphase ist der Stabmixer auch schon wieder bereit für die Nutzung.
Die Eintauchtiefe von 23 cm erlaubt es dem Koch, sauber und gezielt zu arbeiten. Er gelangt dadurch bequem in alle Gefäße, die für die Herstellung der Speisen notwendig sind.

Fazit des Test

Man kann daher mit Gewissheit behaupten, dass der Zauberstab ESGE M180S ein durchaus gelungenes Produkt ist, welches zu Recht im Vergleich mit konkurrierenden Geräten als Testsieger aus dem Ring geht.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

zurück zu unserem Stabmixer Test