WMF Lono

WMF Lono Stabmixer verglichen

WMF Lono Stabmixer Test Die darf zu Recht erwartet werden, wenn die Entscheidung auf ein Produkt der deutschen Traditionsfirma WMF fällt. Im Bereich Stabmixer wartet WMF gleich mit zwei unterschiedlichen Serien auf. Während die Küchengeräte der Modellserie Lineo ein Gehäuse aus hochwertigem Cromargan Edelstahl vorweisen können, wurde bei den Küchenhelfern der Modellreihe Lono auf diese Merkmal verzichtet.

Das Gehäusematerial ist zugleich der einzige Unterschied zwischen den zwei Serien. Mit einem Lono Stabmixer kann exakt die gleiche Technik und Leistungsfähigkeit erworben werden, nur ist hier das Gehäuse aus einfachem Metall. Der Verzicht auf die Speziallegierung bietet die Möglichkeit, Geld zu sparen und preisgünstiger an die gleiche technische Ausstattung zu kommen.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Mixen wie die Profis

Die Stabmixer von WMF trotzen jeder Herausforderung, gehen sie doch mit stolzen 700 Watt Leistung an die Arbeit. Die stufenlose Geschwindigkeitsregelung sorgt dafür, dass immer individuell auf das Schnittgut und den gewünschten Mixgrad angepasst zu Werke gegangen werden kann. Mit der Turbostufe kann wirklich alles mühelos zerkleinert werden. Dieses Ausstattungsdetail findet sich bei Stabmixern der unteren Preisklassen in der Regel nicht. Hier muss der Nutzer meist mit nur zwei Geschwindigkeitsstufen auskommen.

Super Ergebnisse beim Zerkleinern

Zahlreiche Tests zeigen, was die Nutzer in der Haushaltsanwendung sehr schnell selbst feststellen: Mit Stabmixern von WMF wird stets die Zerkleinerung zu einer homogenen Masse erreicht. WMF Lono MixbecherDieses Ergebnis ist der besonderen Technik mit einem vierflügeligen Messer geschuldet. Während zwei Schneidemesser das Schnittgut zerkleinern, sorgen zwei zusätzliche Messer, die wie Flügel angeordnet sind, dafür, dass das Mixgut aufgewirbelt wird. Dadurch wird es immer wieder an die Schneidmesser herangeführt. Der beste Weg für ein optimales Mixergebnis.
Ein schönes Detail am Rande ist die Möglichkeit, dass das Stromkabel mit Saugnäpfen fixiert werden kann. So wird gewährleistet, dass es trotz seiner bequemen Länge von 1,4 Metern, beim Mixvorgang nicht im Weg ist. Mit im Paket ist selbstverständlich ein Mixbecher mit einem Liter Fassungsvermögen.

Fazit: Immer eine gute Figur

Das machen beide Stabmixermodelle von WMF. Mit einer griffgerechten, ergonomischen Gehäuseform liegen die Modelle gut in der Hand. Beide sind in der technischen Ausstattung absolut identisch. Sie unterscheiden sich lediglich im Material, dass für das Gehäuse verwendet wurde und natürlich im Preis. Der Stabmixer der Lono Serie besteht aus lackiertem Metall und wird in schönen Trendfarben wie z. B. „Candy-Orange“ angeboten. Für nur ca. 50 EURO (Amazon) ist dieses schmucke Haushaltsgerät zu erwerben. Der elegante Mixer der Lineo Serie ist dagegen aus Cromargan, einer Speziallegierung. Dieses Detail hat seinen Preis, um die 70 EURO (bei Amazon) muss dafür schon aufgewendet werden.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

zurück zu unserem Stabmixer Vergleich