Stabmixer mit Pürierstab

Stabmixer mit Pürierstab – Test Zusammenfassung und Vergleich

Stabmixer mit PürierstabMixstab, Stabmixer, Pürierstab oder Zauberstab sind die gängigsten Namen für den kleinen und vielseitig einsetzbaren Küchenhelfer. Dieser sollte in keinem Haushalt fehlen und erleichtert viel Arbeitsschritte in der Küche und spart dabei Zeit.

Die Vorteile sind überzeugend: er ist praktisch und vielseitig einsetzbar, kinderleicht zu bedienen, schnell zu reinigen, fast überall einsetzbar, wobei er noch wenig Platz benötigt.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Der Mixer besitzt im Gehäuse einen Motor und daran befindet sich ein langer Stab an dem sich am Ende zwei oder drei rotierenden Klingen befinden. Die gängigsten Mixer besitzen verschiedene Geschwindigkeitsstufen die zwischen 10.000 und 20.000 Umdrehungen pro Minute erreichen. Auch gibt es Modelle, welche je nach Härtegrad des zu pürierenden Lebensmittels die Drehzahl automatisch anpasst, um so das Spritzen des Püriergutes verhindert.

Stabmixer mit PürierstabSahne schlagen zum Nachmittagskuchen, Pesto mixen für Spagetti, gesunde Smoothies zaubern, sowie Babynahrung püriert er ohne Probleme. Nach dem Sport mixt er schnell einen angenehmen sämigen Eiweißshake und mit der passenden Stärke schafft er auch Eiswürfel und harte Nüsse kinderleicht zu zerkleinern.

Im Einzelhandel und im Onlinegeschäft bekommt man den Pürierstab schon unter 30 Euro. Doch gibt es je nach Bedürfnissen und Anwendungsmöglichkeiten Unterschiede im Preis, Zubehör, sowie in der Leistung.

Möchte man den Stabmixer des Öfteren benutzen, empfiehlt sich ein Pürierstab aus Edelstahl statt Kunststoff. Edelstahl ist er langlebiger, leichter zu reinigen und somit hygienischer.

Unterschiede gibt es auch in der Motorleistung. Je nach Verwendung, für Suppen oder Babybrei, ist eine Leistung von 350 Watt ausreichend. Möchte man Eis, Nüsse oder härtere Lebensmittel zerkleinern, sollte man auf die Leistung den Focus legen und einen Stabmixer mit einer Leistung von 500 bis 700 Watt wählen. Mit 1000 Watt sind Sie auf der sicheren Seite und bekommen somit alles zerkleinert.

Auch interessant:   Krups Stabmixer 9000 Test

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Legen Sie auch Wert auf die ausreichende Kabellänge bzw. auf ein Modell mit Akku, damit problemloses Arbeiten gewährleistet ist.

Stabmixer mit PürierstabGetestet und für gut befunden ist der Stabmixer von Bosch. Der ergonomische Stabmixer von Bosch mit der Bezeichnung MSM66110 hat ein modernes Design und hat eine Handliche und ergonomische Form. Er macht einen stabilen und soliden Eindruck.

Mit 600 Watt muss er sich nicht verstecken. Im Handumdrehen hilft er beim Zubereiten von cremigen Suppen, Cocktails und Babybrei. In jeder Hinsicht hat das Multitalent überdurchschnittliche Ergebnisse geliefert.

Nun nehmen wir den Bosch MSM66110 genauer unter die Lupe:

Bosch MSM66110Der Mixer hat ein edles Design und liegt durch seine ergonomische Form gut in der Hand und ist mit seinen 1000 Gramm nicht zu schwer. Bei langer Benutzung schont es so die Handgelenke und beugt einer Ermüdung vor. Sicher, auch bei feuchten Händen, liegt der Pürierstab durch seine Soft-Touch Oberfläche in der Hand.

Zum Stabmixer gehört im Lieferumfang ein hoher Mixbecher. Durch die extra Höhe, dient dieser als Spritzschutz.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

Zu den technischen Details:

Marke: Bosch
Modellnummer: MSM66100
Farbe: Weiß/Telegrau
Produktabmessungen: 6,2 x 5,5 x 39,3 Zentimeter
Leistung: 600 Watt
Spannung: 240 Volt
Material: Kunststoff
Energieeffizienzklasse: A

Die Mixergebnisse sind mit diesem Gerät ausgezeichnet

Dies liegt an dem hochwertigen Edelstahlmixfuß. Dieser besitzt ein innovatives Edelstahlmesser, das aus vier Klingen besteht. Die Klingen sind speziell gehärtet und pürieren auch härtere Lebensmittel ohne Hindernisse.

StabmixerEr ist der perfekte Helfer um Gemüse und Saucen zu pürieren. Smoothies und Shakes werden schön sämig. Für Dips und Dressings hackt er Kräuter und lässt ihnen mehr Zeit für andere Dinge.

Auch interessant:   Der Lifetec von Aldi im Test

Die Geschwindigkeit des Gerätes kann Stufenlos verstellt werden, um mit der für Sie perfekten Umdrehungszahl zu arbeiten.

Der Turboknopf am Griff bringt den Stabmixer sofort auf die volle Leistung um schnell und leicht Stücke zu pürieren.

Die Bedienungsknöpfe sind beim Mixen leicht erreichbar, womit jederzeit eine Regulierung der Drehzahl möglich ist.

Für die Reinigung des Gerätes wischt man einfach das Bedienteil mit einem feuchten Lappen ab damit eventuelle Spritzer gleich entfernt werden. Den Mixfuß kann man einfach unter fließendem Wasser abspülen oder bei stärkerem Schmutz in die Spülmaschine geben.

Kundenmeinungen gibt es viele und durchweg positiv. Er macht einen hochwertigen Eindruck, bewährt sich beim Zerkleinern von gefrorenen Lebensmitteln. Besonders Mütter wissen den Mixer zu schätzen, weil sie Mühelos, Babynahrung sicher zerkleinern können. Besonders der Edelstahlmixfuß ist beliebt, weil er sich nicht wie bei Kunststoff bei Karottenpüree verfärbt.
Selbst nach 2 Jahren nimmt die Motorleistung des Gerätes nicht ab und ist nach wie vor leise im Gebrauch.
Die Messer bleiben scharf, auch beim Zerkleinern von gefrorenen Obst und das ohne großen Kraftaufwand.

Zusammenfassend kann man sagen, der Bosch MSM66110

Bosch MSM66110ergonomischer Stabmixer wird im Gegensatz zu anderen Mixern mit wenig Zubehör geliefert. Das rechtfertigt aber auch den Preis und befriedigt die grundlegenden Bedürfnisse eines Pürierstabes. Gegen Aufpreis kann ein Universalzerkleinern zum Haken von Kräutern und Nüssen, einen Schneebesen für Eiweiß und Sahne und einen ProPuree Stampferaufsatz für Kartoffelpüree erworben werden. Die starken 600 Watt im Motor zerkleinern auch ausgezeichnet härteres Mixgut. Pürees und Suppen werden perfekt püriert.

Der Stabmixer ist perfekt für den täglichen Einsatz in der Küche, dabei leicht zu bedienen und kinderleicht zu reinigen. Er konzentriert sich auf das wesentliche und verstopft die Schränke nicht mit unnötigem Zubehör.

Auch interessant:   Profi Stabmixer Test

Verzichten Sie nicht auf ein erstklassiges Gerät in ihrer Küche.

*Zur Empfehlung: Braun MQ 7*

zurück zur Test Zusammenfassung